Kalibrieraufwand halbieren und Kosten einsparen

Einziger Hersteller im Markt! Bescheinigte Langzeitstabilität für erhöhte Produkt- und Anlagensicherheit.

Präzise und zuverlässige Messtechnik im Herstellungsprozess. Damit dies so bleibt, werden die Messgeräte in der Praxis jährlich kalibriert. Aufgrund des einzigartigen Sensordesigns sowie der erstmals automatisierten Fertigung von iTHERM®QuickSens und iTHERM®StrongSens, wurde die Langzeitstabilität der Messeinsätze (Klasse AA , 3 & 6mm) optimiert. Zum Nachweis dieser Langzeitstabilität wurden Tests im Labor für die gebräuchlisten Prozessbedinungen in der Lebensmittel- und Getränke-, sowie der Life Sciences Industrie simuliert.

Laborversuch

©Endress+Hauser

Cycling Test Thermometers

Die Sensoren wurden in rund 2000 Stunden an den im Diagramm gezeigten Temperaturen zyklisch getestet und kalibriert. Der Ablauf eines Zyklus umfasst etwa 5,5 Stunden und beginnt mit einem fiktiven Herstellungsprozess bei 40 °C. Nach einer Stunde bei 40 °C wird eine CIP (Cleaning-In-Place) Reinigung bei ca. 65 °C für eine Stunde simuliert und anschließend wieder auf Prozesstemperatur heruntergekühlt. Darauf folgt nach rund einer Stunde bei Prozesstemperatur eine Simulation der SIP (Sterilisation-in-Place) Reinigung bei 135 °C, die ebenfalls eine Stunde dauert.

Fermentationsanlage

©Endress+Hauser

Fermentationsanlage - Ergebnisse

Am Beispiel einer Fermentationsanlage die 2-3 mal pro Woche sterilisiert wird und 24/7/365 in Betrieb ist, werden in der Testzeit von 2000 Stunden etwa 377 Zyklen durchlaufen. Dies entspricht einer Einsatzzeit von 2,5 Jahren. Alle drei getesteten Sensortypen gewährleisten über die gesamte Testdauer stets die Klasse AA (≤ ±0,1 K bei 0 °C). Daraus geht hervor, dass unter den Prozessbedingungen (40-65- 135 °C) keine systematische Drift vorliegt. Dies wird auch in der Herstellererklärung bestätigt

Risikobetrachtung

©Endress+Hauser

Risikoanalyse

Nach einer Risikoanalyse bei Ihnen können die Kalibrierzyklen aufgrund der von Endress+Hauser erstellten Herstellererklärung angepasst werden.

Halbieren Sie Ihre Kalibrierkosten

©Endress+Hauser

Kalibrierhäufigkeit

Durch Endress+Hauser iTHERM®QuickSens und iTHERM®StrongSens können Sie den Kalibrierzyklus verlängern. Ausgehend von 120€ Kalibrierkosten pro Messstelle und 500 zu kalibrierenden Thermometern ergibt sich durch die Halbierung des Kalibrieraufwands eine Kostenersparnis von 30.000€ pro Jahr

Klicken Sie hier für detaillierte Informationen zum iTHERM® Strongsens >>>

Klicken Sie hier für detaillierte Informationen zum iTHERM® Quicksens >>>

iTHERM®QuickSens und iTHERM®StrongSens ©Endress+Hauser
iTHERM®QuickSens und iTHERM®StrongSens ©Endress+Hauser
Kalibrierung ©Endress+Hauser

Applikations-Video - Standardisierung der Temperaturmesstechnik bei DMK Deutsches Milchkonto in Hohenwestedt