Geben Sie mindestens 2 Zeichen ein, um die Suche zu starten.

Effizienz in Ihren Clean in Place (CIP) Prozessen

Reduzieren Sie Produktverluste und senken Sie die Energiekosten

Angesichts steigender Kosten für Ausgangsstoffe und Energie wird die effiziente Nutzung der Betriebsmittel in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie immer wichtiger. Viele Lebensmittelhersteller betreiben noch immer CIP-Systeme mit einem geringen Automatisierungsgrad und verlassen sich dabei auf einen rein zeitgesteuerten Prozess und manuelle Verifikation. Der Einsatz von Inline-Messgeräten ermöglicht die Überwachung und Steuerung in Echtzeit, was nicht nur Reinigungszeit und den Energie- und Reinigungsmittelbedarf reduziert, sondern auch eine vollständige Rückverfolgbarkeit mit sich bringt.

Unser Angebot

Wir sind mit Ihren Herausforderungen in anspruchsvollen CIP-Anwendungen vertraut und bieten Ihnen eine umfassende Palette hygienischer Messlösungen. Unser bewährtes Geräteportfolio für die Messung von Durchfluss, Füllstand, Druck und Temperatur sowie für analytische Messungen wird unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards hergestellt und erfüllt sämtliche Anforderungen und Auflagen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Unser Angebot:

  • Garantierte Reinigungsfähigkeit dank 3-A- und EHEDG-Konformität

  • Reduzierte Energiekosten und Ausfallzeiten

  • Robuste, zuverlässige und applikationsoptimierte Instrumentierung

  • Nahtlose Integration in alle Steuerungsplattformen

  • Innovative Selbstverifikation, die zuverlässige Messwerte sicherstellt

Anwendungen

Genaue Konzentrationsmessung

Um die optimale Leistung eines CIP-Systems zu gewährleisten, muss die Reinigungsmittelkonzentration im jeweiligen Reinigungsschritt und im Aufbereitungstank unbedingt bekannt sein.

Messung der Reinigungsmittelkonzentration
Unsere Kompetenz im Feld

Mit der Hilfe einer genauen Leitfähigkeitsmessung lassen sich Energie-, Chemikalien und Wasserverbrauch senken. Endress+Hauser bietet unterschiedliche Leitfähigkeitssensoren und Messumformeroptionen, speziell für CIP-Applikationen, an. Vom einfachen kompakten bis zu Mehrkanalsystemen mit Ethernet-Integrationsfähigkeiten.

  • Optimieren Sie die Konzentrationsmessung mit dem für Ihre Anwendung richtigen Leitfähigkeitssensor und Messumformer.

Effiziente Phasentrennung

Verlassen Sie sich nicht mehr auf Vermutungen – wissen Sie genau, was sich in der Leitung befindet. Sensoren zur Erfassung von Phasenwechseln detektieren Anfang und Ende jedes Reinigungsschrittes.

Effiziente Phasentrennung
Unsere Kompetenz im Feld

Mithilfe von Leitfähigkeits-, Trübungs- oder pH-Sensoren wird festgestellt, ob sich Produkt oder Spülwasser in der Leitung befindet, und das CIP-System nur gestartet, wenn sich nach dem Spülvorgang kein Produkt mehr in der Leitung befindet. . Eine schnelle Ansprechzeit ist sehr wichtig, um den Produktverlust und Wassereinsatz zu reduzieren und Zeit zu sparen.

  • Verbessern Sie Ihre Phasentrennung durch Auswahl des optimalen Sensors aus dem Portfolio für Flüssigkeitsanalyse von Endress+Hauser.

Zuverlässige Füllstandsmessung

Der Vorrat an CIP-Reinigungsmitteln muss für eine lückenlose Versorgung überwacht werden.

Füllstanderfassung in einem Tank
Unsere Kompetenz im Feld

Ultraschall, geführtes oder Freifeldradar sind übliche Methoden zur Füllstandsmessung in Lagerbehältern für Reinigungsmittel. Tanks zur Bereitstellung und Stapelung von Reinigungsmittel und Spülwasser werden üblicherweise mit hydrostatischen oder kapazitiven Sensoren überwacht, die Auswahl hängt von der Tankgröße und der persönlichen Präferenz ab. Die Systemsicherheit wird gewährleistet durch Meldung der Min.- und Max.-Grenzstände sowie die Lehrrohrdetektion (Pumpenschutz), wobei für die Messungen meistens ein Vibronik-Sensor, gelegentlich auch konduktive/kapazitive Sensoren eingesetzt werden.

  • Ermitteln Sie die auf Ihre Applikation optimal abgestimmte Instrumentierung aus einem kompletten Produktportfolio, welches alle Messprinzipien abdeckt.

Robuste Durchflussmesstechnik

Die Durchflussmessung ist von grundlegender Bedeutung für ein effizientes CIP-System. Durch Sicherstellung einer turbulenten Strömung wird der gewünschte Reinigungseffekt erzielt.

Rücklaufleitung im CIP-Prozess Promag
Unsere Kompetenz im Feld

Die Promag-H-Sensoren sind entsprechend ausgelegt, um aggressiven Chemikalien bei höheren Temperaturen und verstärkten Vibrationen aufgrund der turbulenten Strömung standzuhalten. Endress+Hauser garantiert eine zuverlässige Leistung der Messgeräte auch bei jahrelangem CIP-Einsatz. Neben dem Durchflussmesswert erfassen die Sensoren auch die Temperatur und Leitfähigkeit der Medien.

Temperaturmessung mit Einsparpotenzialen

Die Temperatur im CIP-Prozess wird an allen wichtigen Stellen überwacht, um den optimalen Reinigungserfolg bei minimalem Energieverbrauch zu gewährleisten. Die Temperatur als kritischer Regelpunkt muss regelmäßig kalibriert werden.

Temperaturmessung im CIP-Prozess
Unsere Kompetenz im Feld

iTHERM QuickNeck - unser patentiertes Thermometer-Halsrohr mit Schnellverschluss für eine schnelle und einfache Kalibration. Die Öffnung erfolgt durch eine einfache Drehbewegung und ebenso der Wiedereinbau nach der Kalibration.

  • Mit unserem Temperatursensor iTHERM TM411 mit QuickNeck-Technologie beugen Sie Fehlern vor und sparen Zeit.

Ihre Möglichkeiten

Klicken Sie sich durch diese Karten und erfahren Sie im Detail, wie Sie Produktverluste und Energiekosten in Ihren CIP-Prozessen reduzieren können!

Überblick über den CIP-Prozess ©Endress+Hauser

Überblick über den Clean in place Prozess

CIP-Prozess ©Endress+Hauser

Messstellen im Clean in place Prozess

Vorteile

Unsere Mitarbeiter haben zusammen mit unseren Kunden bemerkenswerte Ergebnisse bei der Verbesserung der CIP-Effizienz erreicht. Unser Branchen- und Anwendungs-Know-how und unser komplettes Produktportfolio garantieren einen Erfolg von Anfang an. Endress+Hauser möchte in sämtlichen Aspekten ein zuverlässiger Partner sein.

  • 25-30 %

    Zeitersparnis pro CIP-Zyklus.

  • 30 %

    geringerer Chemikalienverbrauch durch den Einsatz optischer Sensoren bei der Phasentrennung.

  • >100

    Länder profitieren von unserem Anwendungs- und Branchen-Know-how.

Blättern Sie durch unser Portfolio!

Ähnliche Geschichten

Weitere Industrien