Digitaler Leitfähigkeitssensor
Condumax CLS15D

Digitaler Leitfähigkeitssensor Condumax CLS15D ©Endress+Hauser
Digitaler Leitfähigkeitssensor Condumax CLS15D ©Endress+Hauser
Digitaler Leitfähigkeitssensor Condumax CLS15D ©Endress+Hauser

Mit Hilfe des konduktiven oder induktiven Messprinzips kann die Leitfähigkeit einer Flüssigkeit gemessen werden. Dieses Video zeigt, worum es dabei geht und wie diese Messprinzipien funktionieren.

Memosens wandelt den Messwert in ein digitales Signal um und überträgt es kontaktlos zum Messumformer. Dieses Video zeigt, wie Memosens die Prozesssteuerung und Wartung optimiert.

Konduktiver Leitfähigkeitssensor mit Memosens-Technologie für Standardanwendungen in Rein- und Reinstwasser

Condumax CLS15D ist die digitale Lösung für Leitfähigkeitsmessung in den unteren Messbereichen. Er arbeitet zuverlässig und genau in einem breiten Anwendungsbereich - auch in explosionsgefährdeten Bereichen. Er ist für eine geringe Wartung und eine lange Lebensdauer konzipiert und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem verbindet die digitale Memosens-Technologie höchste Prozess- und Datensicherheit mit einfacher Handhabung: Der CLS15D widersteht Korrosion und Feuchtigkeit, lässt sich im Labor kalibrieren und ermöglicht eine vorausschauende Wartung.

  • Vorteile

    • Zuverlässige und genaue Messwerte bei geringen Leitfähigkeiten

    • Leicht zu reinigen dank polierter Messflächen

    • Sterilisierbar und autoklavierbar

    • Qualitätszertifikat mit Angabe der individuellen Zellkonstanten

    • Aufzeichnung sensorspezifischer Daten für leichte...

  • Anwendungsgebiet

    Condumax CLS15D misst die Leitfähigkeit in Rein- und Reinstwasseranwendungen für die Überwachung und Steuerung von:

    • Ionenaustauscher

    • Umkehrosmose

    • Kühlwasser

    • Destillation

    • Chipcleaning

    Der digitale Sensor kann in Kraftwerken verwendet werden für:

    • ...

Funktionen und Spezifikationen

Zurück

Details

  • Messprinzip

    Konduktiv

  • Anwendung

    Messung im Rein- und Reinstwasserbereich, Überwachung von Ionenaustauschern, Umkehrosmose, Destillation, Chipcleaning

  • Merkmal

    Analoge oder digitale 2-Elektroden-Leitfähigkeitssensoren

  • Messbereich

    k=0,01: 0.04 ... 20 µS/cm
    k=0,1: 0.10 ... 200 µS/cm

  • Messprinzip

    Konduktive Leitfähigkeitssensor mit polierten Edelstahlelektroden

  • Design

    2-Elektroden-Leitfähigkeitszelle mit koaxial angeordneten Elektroden, elektropoliert

  • Material

    Elektroden: Edelstahl 1.4435
    Elektrodenschaft: PES

  • Maße

    Elektrodendurchmesser: 16 mm (0.63 Zoll)
    Elektrodenlänge: ca. 55 mm (2.17 Zoll)

  • Prozesstemperatur

    Gewinde mit festem Kabel:
    - 20 bis 100 ° C (-4 bis 212 ° F)
    Gewinde mit Steckkopf:
    - 20 bis 120 ° C (-4 bis 248 ° F)
    Sterilisation: max. 30 Minuten bei 140 ° C (284 ° F)

  • Prozessdruck

    13 bar bei 20 °C (188 psi bei 68 °F)
    1 bar bei 120 °C (14 psi bei 248 °F)

  • Temperatursensor

    NTC 30K

  • Ex zertifiziert

    ATEX, NEPSI, FM, CSA

  • Anschluss

    Prozess : 1/2" und 3/4" NPT, 1 1/2" Clamp
    Kabel: Memosensstecker

  • Anschluss-Schutzart

    IP68

  • Zusätzliche Zertifikate

    Qualitätszertifikat mit Kalibration und Zellkonstante, Materialzertifikat 3.1

Dokumente / Handbücher / Software

Zubehör / Ersatzteile

Nr
Order code
Specification