Geben Sie mindestens 2 Zeichen ein, um die Suche zu starten.

Druckgeräterichtlinie (DGRL)

Maximale Sicherheit beim Einsatz von drucktragenden Messgeräten

In allen industriellen Anwendungen müssen drucktragende Ausrüstungsteile von Anlagen spezifische Anforderungen und gesetzliche Auflagen erfüllen. Hierzu gehören auch die Einzeldruckprüfung im Standard sowie weitreichende Schweiß- und Materialtests und Prüfungen

Vorteile

  • Bei Durchflussmessgeräten optional alle geforderten Materialien, Prüfungen und Nachweise einer voll umfänglichen Umsetzung der AD 2000 Regelwerke

Höchste Sicherheit in allen drucktragenden Anwendungen

©Endress+Hauser

In Europa regelt die PED (Pressure Equipment Directive) die Anforderung für Druckgeräte und wird in Deutschland durch die 14. ProdSV umgesetzt. Die Richtlinien der DGRL gelten für den Entwurf, die Fertigung und die Konformitätsbewertung von Druckgeräten und Baugruppen aus Druckgeräten mit einem maximal zulässigen Druck von mehr als 0,5 bar über atmosphärischem Druck. Typisch betroffene Geräte sind die Durchflussmessgeräte und Sensoren mit Rohrleitungen größer DN 25 sowie einzelne Druck- bzw. Füllstandmessgeräte.

Prüfungen und Tests

  • Druck-Einzelprüfung für alle Durchflussmessgeräte mit Nennweiten größer DN 25

  • Optional erhältlich für Geräte mit Nennweite kleiner DN 25

  • Farbeindringtests zur Prüfung von Fügestellen

  • PMI (Positive Material Identification) zum Nachweis der verwendeten Materialien

  • Materialnachweise mit 3.1 Zeugnissen

  • Optional Röntgen-Einzelprüfungen von Schweißnähten uvm.

Bei Durchflussmessungen optional: alle geforderten Materialien, Prüfungen und Nachweise einer voll umfänglichen Umsetzung der AD 2000 Regelwerke:

  1. Anforderungen des Regelwerks

  2. Anforderungen für Herstellung und Prüfung

  3. Auf Anfrage mit Herstellererklärung

Weitere Informationen

Druckgeräterichtlinie
  • Perfekt für Basisanwendungen

  • Einfachste Auswahl, Installation und Bedienung

Leistungsumfang

Einfache Auswahl

  • Optimierter Leistungsumfang für Standardanwendungen

  • Einfache Auswahl, Installation und Bedienung

Leistungsumfang

Einfache Auswahl

  • Maximaler Leistungsumfang für breiten Einsatzbereich

  • Einfache Installation und Bedienung

Leistungsumfang

Einfache Auswahl

  • Höchster Nutzen durch Spezialisierung auf Anwendung

  • Einfache Installation und Bedienung

Leistungsumfang

Einfache Auswahl

Variabel

FLEX Auswahl Leistungsumfang Einfache Auswahl
  • F
  • L
  • E
  • X

Fundamental Auswahl

Perfekt für Basisanwendungen

Leistungsumfang
Einfache Auswahl
  • F
  • L
  • E
  • X

Lean Auswahl

Optimierter Leistungsumfang für Standardanwendungen

Leistungsumfang
Einfache Auswahl
  • F
  • L
  • E
  • X

Extended Auswahl

Maximierte Effizienz in Standardanwendungen im Life Cycle

Leistungsumfang
Einfache Auswahl
  • F
  • L
  • E
  • X

Xpert Auswahl

Herausragende Leistung für besondere Anwendungen

Leistungsumfang
Einfache Auswahl

Variabel

Downloads