Die Endress+Hauser Gruppe

Medienzentrum

Events

Ihre Karriere bei Endress+Hauser

Online-Tools

Kontaktinformation

E-direct Shop

Wirtschaftlich und direkt! Dafür steht E-direct, das vorkonfigurierte Produktportfolio mit einfachen Produkten in hoher Qualität zum kleinen Preis.

E-direct Shop

Verbesserte Sicherheit in einem Öltanklager in Fudschaira (VAE)

Der Tanklagerbetreiber IL&FS wurde mit dem Zertifikat „Safe and Secure Port/Terminal of The Year 2017“ ausgezeichnet

Das Emirat Fudschaira verfügt über eines der größten Tanklager im Nahen Osten, bisher sind dort 328 Tanks in Betrieb. Im Tanklager wird ein breites Spektrum an Erdölprodukten umgeschlagen und die Tankkapazität beträgt mehr als 333.000 m3. Das Tanklager wurde von der IL&FS Group gebaut und im Jahr 2014 eröffnet. IL&FS machte von Anfang an strenge Auflagen hinsichtlich der Betriebssicherheit, um Unfälle durch Überfüllungen zu vermeiden. Diese haben die Branche in der Vergangenheit belastet und zu Todesfällen, einem Imageverlust und Schäden in Höhe von mehreren Milliarden Dollar geführt.

Kundennutzen auf einen Blick

  • Verbesserung der Anlagensicherheit durch Verwendung eines unabhängigen, vielseitigen Systems, um Leben, Umwelt und Betriebsmittel zu schützen

  • Höchste Sicherheitsstandards durch die Verwendung eines hochmodernen, zertifizierten Sicherheitssystems

  • Steigerung der Effizienz und Verringerung des Aufwands durch aus der Ferne durchgeführte automatische Wiederholungsprüfungen

  • Senkung der Versicherungskosten und Verbesserung der Anlagenleistung und ‑produktivität

  • Steigerung der Geschäftstätigkeit durch den erzielten Imagegewinn

  • IPTF ist ein hochmodernes unabhängiges Öltanklager im Herzen des Emirats Fudschaira. Die Anlage von IPTF besteht aus 17 überirdischen Lagertanks aus Kohlenstoffstahl und ist für den Umschlag einer breiten Palette von Erdölprodukten ausgestattet. Gegenwärtig ist Phase 1 mit einer Kapazität von 333.084 m3 in Betrieb. Mit der für das vierte Quartal 2018 vorgesehenen Inbetriebnahme von Phase 2 wird die Gesamtkapazität der Anlage mehr als 780.000 m3 betragen.

Die Herausforderung des Kunden

Zwar wurden von Anfang an Liquiphant Füllstandgrenzschalter eingesetzt, diese wurden jedoch regelmäßigen manuellen Wiederholungsprüfungen unterzogen. Dabei stiegen Mitarbeiter auf die Tanks, entfernten den Messumformer und simulierten einen Alarm, indem sie den Sensor in einen Eimer Öl hielten. Üblicherweise dauerte eine solche Prüfung vier Stunden pro Tank, und der Tank war in dieser Zeit außer Betrieb. Neben dem Zeitfaktor stellten auch die beengten Platzverhältnisse in der Warte und die Integration in das bestehende SCADA-System eine Herausforderung dar.

Die Lösung von Endress+Hauser

Mit der Einführung des automatischen Überfüllschutzsystems gehören diese zeitaufwändigen Tests der Vergangenheit an. Die SIL-klassifizierte Lösung nach IEC 61511 kann gefährliche Überfüllungen von Lagertanks gemäß API 2350 erkennen, anzeigen und verhindern. Sie erhielt von unabhängigen externen Sicherheitsinspektoren eine SIL2-/SIL3-Zertifizierung und umfasst eine automatische Wiederholungsprüfung, die den Sensor, den Logic Solver und die Alarmvorrichtungen umfasst. Die Ergebnisse der Prüfung werden gespeichert und können als Bericht ausgedruckt werden: Wiederholungsprüfung von 16 Tanks in weniger als 5 Minuten!

Kontakt

Endress+Hauser GmbH
Lehnergasse 4 1230 Wien , Österreich
Tel.: +43 (0)1 880 56 0
Fax: +43 (0)1 880 56 335
E-Mail senden www.at.endress.com

Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie diese Seite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie hier mehr Schließen