Konduktive Füllstandsmessung mit Füllstandssensoren

Grenzstanddetektion in leitfähigen Flüssigkeiten

Konduktive Füllstandssensoren bieten einfache und sichere Grenzstanddetektion in leitfähigen Flüssigkeiten. Für eine große Bandbreite von Anwendungen ist der Liquipoint eine zuverlässige Lösung. Es ist keine Kalibration notwendig und es sind keine beweglichen Teile im Tank. Der Liquipoint verfügt somit über eine lange Lebensdauer und steht für einen zuverlässigen Betrieb ohne Verschleiß oder Betriebsstörungen. Sehen Sie sich das breite Sortiment an konduktiven Füllstandssensoren an und klicken Sie auf den Button weiter unten.

Die konduktive Grenzstanddetektion mit dem Liquipoint funktioniert in Anwendungen zur gesicherten Vorratshaltung (Minimalstand), bei der Vermeidung eines Behälterüberlaufs bis hin zu Anwendung mit einer Zwei- oder Mehrpunktregelung (Pumpensteuerung).

Konduktive Füllstandsmessung: Messprinzip

Der Widerstand zwischen zwei Messelektroden verändert sich durch An- oder Abwesenheit eines leitfähigen Mediums. Bei Einstabsonden dient die elektrisch leitende Behälterwand als Gegenelektrode.

Vorteile

  • Mehrpunktdetektion bei einem Prozessanschluss

  • Einfache Messtechnik