Die heiße Formel - Innovation: Neue Sensortechnologie

E+H=°C: iTHERM® QuickSens und iTHERM® StrongSens

Durch das weltweit einzigartige, vollautomatisierte Fertigungskonzept ist es Endress+Hauser gelungen, eine nachweisbare und gleichbleibend hohe Produktqualität für die Pt100 Messeinsätze zu erreichen und konform zur Richtlinie IEC 60751.
Das bisher unerreichte Qualitätsniveau hinsichtlich Zuverlässigkeit, Robustheit und messtechnischer Eigenschaften bedeutet für den Anwender ein Höchstmaß an Prozesssicherheit und Qualität des Endprodukts. Die Herstellung der Messeinsätze wurde nun für die neuen Varianten iTHERM® QuickSens und iTHERM® StrongSens entscheidend erweitert.

Vorteile

  • Höchste Qualität

  • Höchste Reproduzierbarkeit

  • Langzeitstabilität

  • Lückenlose Rückverfolgbarkeit der verbauten Komponenten

Traditionell gefertigte Widerstandsensoren

Bei den meisten Herstellern werden die Pt100 Messeinsätze manuell gefertigt. Dadurch entstehende Qualitätsschwankungen, die in Kauf genommen werden: Eindringende Luftfeuchtigkeit, welche den Isolationswiderstand der Leitung herabsetzt oder verbleibende Hohlräume im Bereich der Messeinsatzspitze, die bei Vibrationen zu Leitungsbrüchen führen, sind nur einige davon.

Weltweit einzigartig, vollautomatisiertes Fertigungskonzept

Endress+Hauser biete höchste Qualität durch einen autodynamischen Fertigungsprozess: Fünf Jahre haben die Entwicklung und der Aufbau einer vollautomatisierten Anlage in Anspruch genommen, verbunden mit weitreichenden Investitionen.

Die automatisierte Fertigung gewährleistet im Vergleich zu herkömmlichen, manuell und traditionell gefertigten Thermometern: Höchste Reproduzierbarkeit, Langzeitstabilität und lückenlose Rückverfolgbarkeit der verbauten Komponenten.

Temperatur: iTHERM StrongSens ©Endress+Hauser

iTHERM® StrongSens

Temperatur: iTHERM QuickSens ©Endress+Hauser

iTHERM® QuickSens

iTHERM Sensorenen ©Endress+Hauser

iTHERM® Sensoren

Einfach erklärt: Konfigurator Part 1 >>>

Einfach erklärt: Konfigurator Part 2 >>>

Downloads