Geben Sie mindestens 2 Zeichen ein, um die Suche zu starten.

Komplettmessstelle Bypass zur Füllstandsmessung

Lebenszykluskosten optimieren

Bei Verdrängersystemen werden typischerweise Bypassgefäße mit einer Nennweite von DN 100 verwendet. Das geführte Radar Levelflex FMP5x kann im 1:1-Einsatz in diesen Bypässen zum Einsatz kommen. Bei Neuanlagen oder Modernisierungen ist das Kosteneinsparpotenzial noch höher, da diese Technik auch in DN 50 Bypassgefäßen sicher funktioniert.

Vorteile

  • Praktisch keine Messbereichsbegrenzung durch teilbare Stäbe

  • Messung unabhängig von der Dichte des Mediums

  • Keine mechanisch bewegten Teile beim Transport und im Prozess

Planung/Beschaffung: Zeit ist Geld

Überlassen Sie die Koordination Ihrer Bypassmessstelle den Spezialisten von Endress+Hauser.
Wir kümmern uns um:

  • Engineering der Bypassmessstelle

  • CAD-Zeichnungen

  • Beschaffung von Bypässen, Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, Dichtungen

  • Wahl der Messtechnik

  • Montage, Parametrierung, Funktionsprüfung

  • Systemabgleich inkl. Protokoll

  • Komplette Dokumentation

Übersicht Komplettmessstelle Bypass zur Füllstandsmessung ©Endress+Hauser
Übersicht spezielle Lösungen: Komplettmessstelle Bypass zur Füllstandsmessung ©Endress+Hauser

Einfache und schnelle Inbetriebnahme - Levelflex FMP5x und Micropilot FMR5x

Die Levelflex-Gerätefamilie

Multi-Echo Tracking - zuverlässige Füllstandsmessung auch bei kritischen Einbau!

Multiparametersonde FMP55 -Sichere und präzise Trennschichtmessung auch im Falle von Emulsion

Kapazitive Messtechnik, geführtes Radar und Multiparametersonde im praktischen Vergleich.

Multiparametertransmitter FMP55 in der Praxis

Einfach unvergesslich - HistoROM

Die Zukunft hat ein Gesicht - Einheitliches Zweileiter-Konzept für Durchfluss und Füllstand

Downloads