Geben Sie mindestens 2 Zeichen ein, um die Suche zu starten.

Abrechnung von kommunalem und industriellem Abwasser

Gewährleistung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften für Stofffrachten sowie zuverlässige Abrechnung des Abwassers

Industrielle, gewerbliche und kommunale Abwässer sind oft stark verunreinigt. Bevor dieses Wasser in ein Fließgewässer eingeleitet werden kann, muss es mehrere Reinigungsprozesse in einer Kläranlage durchlaufen. Die vom Gesetzgeber erlassenen Abwassergesetze regeln daher zahlreiche Parameter, die für den Umweltschutz und die Berechnung der Abwassergebühren relevant sind, wie zum Beispiel

Bild des Ablaufes aus dem Klärbecken einer Kläranlage ©Endress+Hauser

  • Charakteristische Werte für die Wasserqualität

  • Gesetzlich vorgeschriebene Grenzwerte

  • Konzentrationen oder maximale Schadstoffbelastungen

Darüber hinaus prüfen die Wasserbehörden, ob beim Betrieb einer Kläranlage alle gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden – einschließlich Zu- und Ablauf. Netilion Water Network Insights stellt sicher, dass Sie jederzeit den Überblick haben, ob im Feld oder in ihrer Leitwarte.

Vorteile

  • Korrekte Zuordnung und Abrechnung der Kosten basierend auf der eingehenden Abwassermenge und -qualität

  • Zuverlässige Überwachung der gesetzlich vorgeschriebenen Wasserqualität im Auslauf von Kläranlagen mithilfe von Geräten für die Flüssigkeitsanalyse

  • Minimierung des Risikos von Beeinträchtigungen organischer Prozesse in einer Kläranlage durch Überwachung bestimmter Stoffkonzentrationen im Zulauf

  • Optimale Prozessüberwachung durch Messung der Qualität und der Menge des zugeführten Schmutzwassers

  • Zuverlässige Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Grenzwerte durch eine Messwerterfassung rund um die Uhr