Die Endress+Hauser Gruppe

Medienzentrum

Events

Ihre Karriere bei Endress+Hauser

Online-Tools

Kontaktinformation

E-direct Shop

Wirtschaftlich und direkt! Dafür steht E-direct, das vorkonfigurierte Produktportfolio mit einfachen Produkten in hoher Qualität zum kleinen Preis.

E-direct Shop

Automatische Überfüllsicherung

Problemloses Erkennen, Anzeigen und Vermeiden von Überfüllungen mit einem nach IEC 61511 zertifizierten System, das API 2350 erfüllt

Nachdem es in jüngster Zeit verschiedene Vorfälle mit Tanks gegeben hat, wurden die Überfüllschutzsysteme systematisch überholt. Die branchenbeste Praxis für das Verwalten von Lagertanks verbindet nun die bestehende präskriptive Norm API 2350 mit der Norm IEC 61511 über funktionale Sicherheit. Unsere automatische Überfüllsicherung kann eine gefährliche Überfüllung Ihres Lagertanks für Chemikalien oder Erdöl feststellen, anzeigen und verhindern. Sie ergänzt so unsere Lösungen für die Tankstandmessung und Bestandsverwaltung.

Eine Lösung für den gesamten Sicherheitskreis

Die Norm API 2350 beschreibt Verfahren, wie Eigentümer und Bedienpersonal Tanküberfüllungen verhindern können. Hierzu ist die Verwendung eines Risikobewertungssystems erforderlich. Funktionale Sicherheit kann Funktionskreisläufe lediglich ergänzen. Das vollautomatische Überfüllschutzsystem von Endress+Hauser wurde von unabhängigen, weltweit tätigen Sicherheitsinspektoren nach SIL2 und SIL3 zertifiziert.

Abnahmeprüfung von 16 Tanks in weniger als fünf Minuten

Nach IEC 61511 und API 2350 muss die Sicherheitsfunktion eines Gerätes in angemessenen Intervallen durch Abnahmeprüfungen sichergestellt werden. Sie belegen die korrekte Funktionsweise des sicherheitstechnischen Systems hinsichtlich der Sicherheitsanforderungen. Bei der integrierten Abnahmeprüfung der automatischen Überfüllsicherung werden automatisch mit nur einem Tastendruck alle sicherheitsrelevanten Geräte wie Füllstandsschalter, Sicherheitsrelais, Signalhorn und Blinklicht getestet.

Dies nimmt weniger als fünf Minuten in Anspruch, und im Anschluss wird ein Bericht generiert, der über eine USB-Verbindung ausgedruckt werden kann. So werden der Zeitaufwand für die Inbetriebnahme und Wartung und die damit einhergehenden Kosten beträchtlich gemindert.

Sicherheit mit einem unabhängigen sicherheitstechnischen System (SIS)

Um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten und die höchsten Sicherheitsstandards zu erfüllen, muss jedes SIS so ausgelegt sein, dass es unabhängig von allen übrigen Steuersystemen der Geräte arbeitet. Sämtliche Steuerelemente einschließlich Füllstandmessgeräte, Steuerungen und Alarmgeräte müssen ausschließlich dem SIS zugeordnet sein. Die automatische Überfüllsicherung ist vollständig unabhängig. Außerdem verfügt sie über eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), die einen mindestens 30-minütigen Systembetrieb über die Batterie erlaubt.

Automatische Überfüllsicherung

Automatische Überfüllsicherung

Verbessert gleichzeitig die Sicherheit und die Effizienz

  • Hohes Maß an Vertrauen und Zuverlässigkeit dank einer vollständig unabhängigen SIL2/SIL3-zertifizierten Lösung

  • Weniger Zeitaufwand für Inbetriebnahme und Wartung durch eine räumlich abgesetzte automatisierte Abnahmeprüfung

  • Verbesserte Sicherheit durch unabhängiges SIS

  • Detaillierte Warn- und Alarmmeldungen helfen dem Bediener, unverzüglich Entscheidungen zu treffen und Abhilfemaßnahmen zu ergreifen

  • Nahtlose Integration in Überwachungssysteme für die Fernüberwachung über Standardschnittstellen wie EtherNet/IP

  • Automatisches Überfüllschutzsystem – Kombination aus Überfüllsicherung nach API 2350 und funktionaler Sicherheit nach IEC 61511 ©Endress+Hauser

    Automatisches Überfüllschutzsystem – Kombination aus Überfüllsicherung nach API 2350 und funktionaler Sicherheit nach IEC 61511

Erfolgsstorys

Kontakt

Endress+Hauser GmbH
Lehnergasse 4 1230 Wien , Österreich
Tel.: +43 (0)1 880 56 0
Fax: +43 (0)1 880 56 335
E-Mail senden www.at.endress.com

Referenzen

  • Firmenlogo von: S-IU - PSR - Template

    IPTF ist ein hochmodernes unabhängiges Öltanklager im Herzen des Emirats Fudschaira. Die Anlage von IPTF besteht aus 17 überirdischen Lagertanks aus Kohlenstoffstahl und ist für den Umschlag einer breiten Palette von Erdölprodukten ausgestattet. Gegenwärtig ist Phase 1 mit einer Kapazität von 333.084 m3 in Betrieb. Mit der für das vierte Quartal 2018 vorgesehenen Inbetriebnahme von Phase 2 wird die Gesamtkapazität der Anlage mehr als 780.000 m3 betragen.

Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie diese Seite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie hier mehr Schließen