Gute Alternativen zu mechanischen Messgeräten

Verbessern Sie die Sicherheit und die Zuverlässigkeit und senken Sie die Wartungskosten

Direkt nach ihrer Installation funktionieren mechanische Messgeräte einwandfrei, aber nach einigen Betriebsjahren und wenn die Technologie an ihre Grenzen stößt, steigen die Wartungskosten. Für die Wartung der installierten Messgeräte muss wertvolle Zeit aufgewendet werden. Ihr Prozess bleibt trotz der Unzulänglichkeiten des mechanischen Messgeräts stabil. Bei einem Schaden an einem Messgerät kann es jedoch zu einem vollständigen Produktionsstillstand einschließlich finanzieller Verluste und verminderter Sicherheit und Zuverlässigkeit kommen. Um derartige Situationen zu vermeiden, ist ein Austausch veralteter Technologie unabdingbar.

Unser Angebot

Wir garantieren, dass wir Ihnen zur Optimierung Ihrer Prozesse mit Support und Service zur Seite zu stehen – weltweit. Ein einheitlicher Ansatz, dem unsere Prozesskenntnisse und Fachkompetenz zugrunde liegen, stellt durch klare Vorgehensweisen die korrekte Ausführung sämtlicher Arbeiten sicher. Unsere Instrumentierung und unsere Lösungen und Services helfen Ihnen, zeitnahe Entscheidungen zu treffen. Unser Angebot steht für:

  • Einhaltung der Sicherheitsempfehlungen von API 2350

  • Niedrigere Kosten für Engineering, Inbetriebnahme und Wartung

  • Größere Prozessverfügbarkeit und ‑zuverlässigkeit

  • Höheren Produktausstoß – niedrigste Gesamtbetriebskosten

  • Wiederholungsprüfungsintervalle von bis zu zwölf Jahren

Klicken Sie sich durch und erfahren Sie, wie Sie die Sicherheit verbessern können

Prozessabbild eines Raffinationsprozesses ©Endress+Hauser

Raffinationsprozess

Prozessabbild einer Destillationskolonne in einer Raffinerie ©Endress+Hauser

Destillationskolonne

Prozessabbild einer Vakuumdestillationskolonne in einer Raffinerie ©Endress+Hauser

Vakuumdestillationskolonne

Prozessabbild von Lagerung und Transport ©Endress+Hauser

Lagerung und Transport

Prozessabbild des statischen eichamtlichen Verkehrs ©Endress+Hauser

Statisch geeichter Tank

Prozessabbild des dynamischen eichamtlichen Verkehrs ©Endress+Hauser

Dynamischer eichamtlicher Verkehr

Überfüllschutzsystem für einen Chemikalientank – Prozessabbild mit Parametern ©Endress+Hauser

Überwachen Sie zuverlässig Ihren Tank und verhindern Sie gefährliche Überfüllungen mit einem intelligenten, eigenständig arbeitenden System.

Anwendungen

Bild der Destillationskolonnen einer Raffinerie

Destillationskolonne

Alle wichtigen Raffinerieprozesse basieren auf der Erhitzung und Teilverdampfung von Kohlenwasserstoffen. Dabei muss die Zufuhrrate der Rohöldestillationskolonne maximiert und gleichzeitig sichergestellt werden, dass die Rohölmischung die Umweltauflagen erfüllt. Eine Modernisierung Ihrer Technologien für die Füllstandmessung kann teure Anlagenstillstände verhindern. Geführtes Radar (Levelflex) ist unsere zuverlässige Alternative zu Verdrängern (Einhaltung von API 2350 – funktionale Sicherheit), da bei dieser Technologie Dichte- und Temperaturschwankungen ohne Auswirkungen bleiben.

Bild der Füllstandmessung mit geführtem Radar in einer Vakuumdestillationskolonne

Vakuumdestillation

Schwankende Umgebungstemperaturen bei der Vakuumdestillation gefährden häufig die Zuverlässigkeit der Messung. Die Kapillaren werden durch die mechanische und thermische Belastung innerhalb von vier bis sechs Monaten zerstört. Vermeiden Sie Anlagenstillstände aufgrund fehlerhafter Messungen, indem Sie eine zuverlässige Technologie wie die elektronische Differenzdruckmessung einsetzen. So werden Sicherheitsrisiken des Prozesses dank der Architektur und des Designs des Differenzdrucksystems minimiert.

Bild einer Gruppe von Lagertanks in einer Raffinerie

Lagertanks

Aufgrund ihrer geringen Kosten werden Schwimmer sehr häufig für Füllstandanwendungen eingesetzt. Ihre Zuverlässigkeit wird jedoch durch Dichteschwankungen gemindert. Ferner neigen sie im Laufe der Zeit zu Anhaftungen, die zu ungenauen Messungen oder dem Ausfall des Messgeräts (durch Verkanten/Verblocken) führen. Dies führt zu hohen Wartungskosten, da die Messgeräte regelmäßig gereinigt und zerlegt werden müssen. Die Wiederholungsprüfung ist daher zeitaufwändig und schwierig. Ersetzen Sie Ihre Schwimmer durch Vibronik-Grenzschalter und verbessern Sie die Verfügbarkeit und Sicherheit.

  • Geringerer Zeitaufwand für Instandhaltung, Prüfung und Reinigung

  • Selbstüberwachendes Gerät mit integrierter SIL-3-Fähigkeit (Einhaltung von API 2350)

  • Wiederholungsprüfungsintervalle von bis zu zwölf Jahren

Bild eines Mitarbeiters von Endress+Hauser beim Installieren eines Coriolis-Messgeräts in der Anlage eines Kunden

Kraftstofftransfer

Bisherige Durchflussmesstechniken wie Verdrängung, Turbine, Schwebekörper bzw. Rotameter und Differenzdruck stellten in der Vergangenheit die beste oder auch einzige Lösung für einige Anwendungsfälle dar. Doch dem ist nicht mehr so. Heutzutage bieten sich mit modernen Durchflussmesstechniken wie Vortex, Ultraschall und Coriolis sehr viel zuverlässigere Alternativen, insbesondere, wenn der Prozess einer Anlage verbessert werden muss.

  • Eigensicher

  • Kosteneinsparungen bei der Verkabelung

  • Höhere Leistung und geringerer Wartungsaufwand

  • Direkte Messung des Massedurchflusses

Blättern Sie durch unser Portfolio!

Blättern Sie durch unser Portfolio!

Treffen Sie einen Experten

Vorteile

Treibende Kraft bei Endress+Hauser ist das Streben nach Innovationen, die Ihnen zum Vorteil gereichen. Wir legen größten Wert darauf, Ihnen die bestmöglichen Lösungen anzubieten und gleichzeitig die Prozesssicherheit zu gewährleisten. Unser erfahrenes Team von Technikern hilft Ihnen bei der Auswahl und Auslegung der richtigen Geräte für Ihre kritischen Messstellen. Wir setzen auf nachhaltige Kundenbeziehungen und wollen langfristig für Sie da sein.

  • 273

    Patentanmeldungen 2016

  • 50%

    Einsparungen der Gesamtbetriebskosten, durch die angebotenen elektronischen Differenzdrucksysteme.

  • 10 Mio.

    installierte Messgeräte weltweit