Geben Sie mindestens 2 Zeichen ein, um die Suche zu starten.

Wasserchemie in Kraftwerken ist entscheidend für den Kraftwerkszustand

Wasser ist das Lebenselixier eines Dampfkraftwerks, und seine Qualität hängt von einer genauen Überwachung ab

Wo auch immer das Wasser in Ihrer Anlage herkommt, es muss aufbereitet werden, damit es für jeden Einsatzzweck die richtige Qualität hat. Für die Überprüfung, ob die Wasserchemie und der Wasserdurchfluss im Kraftwerk korrekt sind, müssen die besten Werkzeuge eingesetzt werden. Und Sie müssen dies nachweisen können, indem Sie die richtigen Messwerte und gespeicherten Daten für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sowie Herstellergarantien für Einbaukomponenten vorlegen können. Genaue, zuverlässige Daten bedeuten vor allem, dass Sie Wasser sicher recyceln können, um Ihre Anlage so effizient wie möglich zu betreiben.

Wie wir Sie unterstützen

Digitale Messwerte, Datenspeicherung, Berichterstellung – digitale Werkzeuge erleichtern den Nachweis der Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften und für Instrumentengarantien. Unsere Sensoren und Messwerkzeuge decken den gesamten Bedarf im Kraftwerk ab und generieren Daten, die Ihnen und Ihren Laborpartnern die Arbeit erleichtern. Die Messsysteme prüfen und reinigen sich automatisch selbst, benötigen nur minimale Wartung und warnen Sie, wenn sie ersetzt werden müssen. Vom kleinsten Sensor bis zum SWAS-Panel: Wir bieten Ihnen eine komplette digitale Wasserüberwachungslösung.

  • Zuverlässige Durchflussmesstechnik und Flüssigkeitsanalyse für eine optimierte Wasserchemie

  • Verbesserte Anlagenverfügbarkeit dank vorausschauender Wartung

  • Berührungslose digitale Datenübertragung vermeidet Messfehler durch Feuchtigkeit, Korrosion und Salzbrücken

Anwendungen

Zuverlässige Durchflussmessung von entmineralisiertem Wasser

Reines, entionisiertes, entmineralisiertes Wasser im Wasser-/Dampfkreislauf muss genau und zuverlässig gemessen werden. Für diese Anwendung werden am häufigsten Differenzdruck-Durchflussmessgeräte mit Primärelementen wie Messblenden eingesetzt. Bei derartigen druckbasierten Messsystemen kommt es mit der Zeit jedoch zu einer Drift und die Geräte müssen nachkalibriert werden. Es gibt jedoch volumetrische Alternativen, die eine bessere Leistung, mehr Signalausgänge und kürzere Einlaufstrecken bieten. Sie arbeiten mit der Vortextechnologie, der Ultraschalltechnologie oder dem thermischen Massedurchfluss.

Ein Prowirl F200 Durchflussmessgerät
Unsere Kompetenz im Feld

Proline Prowirl ist ein Wirbelzähler-Durchflussmessgerät, das das Volumen unabhängig von Dichte direkt und linear mit einer Genauigkeit von bis zu 0,65 % misst. Proline Prosonic Flow ist ein Ultraschall-Durchflussmessgerät. Die Sensoren befinden sich außerhalb der Leitung, sodass der Durchfluss nicht beeinträchtigt wird. s Inline Gerät bietet eine außergewöhnliche Genauigkeit von bis zu 0,3 % vom Messwert und benötigt nur minimal Platz für den Einbau sowie kurze Ein- und Auslaufstrecken. Proline t-mass T ist die kostengünstige Option. Das Gerät bietet einen hohen Turndown, einen geringen Druckabfall und eine Genauigkeit bis 5 %.

  • Alle Durchflussmessgeräte bieten Heartbeat Technology für Diagnose, Verifikation und Überwachung

  • Nahtlose Integration mit den meisten gängigen Protokollen auf dem Markt

  • Lebenslange Kalibrierung

Zuverlässige Kieselsäureanalyse – Kondensatreinigung im Auslauf der Anlage

Der Dampf, der in die Turbinen eines Kraftwerks eintritt, muss möglichst frei von Kieselsäure sein. Kieselsäure ist in hohem Maße wasserlöslich. Sie bildet Beläge im Innern der Turbine, beeinträchtigt die Wärmeübertragung und verringert die Gesamteffizienz. Um Wasser mit einem möglichst geringen Kieselsäuregehalt zu erzeugen und damit ungeplante Ausfallzeiten zu vermeiden, müssen Sie die Kieselsäure genau bestimmen und messen können.

Endress+Hauser Liquiline Kieselsäure-Analysator
Unsere Kompetenz im Feld

Der Liquiline System CA80SI Kieselsäure-Analysator ist ein colorimetrisches System für die Überwachung von Kesselspeisewasser, Dampf, Kondensat und Ionenaustauschern. Mit bis zu sechs Kanälen können Proben an allen erforderlichen Messstellen im Prozess genommen werden. An den Analysator können alternativ bis zu vier digitale Memosens Sensoren angeschlossen werden, sodass er zu einer kompletten Messstation aufgerüstet werden kann. Zudem lässt er sich in alle gängige Prozessleitsysteme integrieren.

  • Erweiterte Diagnose und Fernzugriff erlauben eine schnelle Fehlerbehebung

  • Geringer Chemikalienverbrauch

  • Für minimale Wartung und Ausfallzeiten ausgelegt

Optimierte Leitfähigkeitsanalyse in Entsalzungsanlagen

Bei der Energieerzeugung wird Wasser unterschiedlicher Qualität verwendet und lokal bezogen. Die Leitfähigkeit ist ein wichtiges Maß für die Salinität und Qualität des Wassers. Wenn die Leitfähigkeit frühzeitig bekannt ist, kann entschieden werden, wie und wo das Wasser verwendet wird und wie viel davon zu entsalzen ist. Unabhängig davon, ob Sie ein thermisches Verdampfungsverfahren oder ein Umkehrosmose-Membranverfahren (RO) verwenden oder Meer- oder Brackwasser beziehen, eine genaue Leitfähigkeitsmessung ist der Schlüssel zur Senkung des Energieverbrauchs und der Betriebskosten.

Mitarbeiter von Endress+Hauser mit einer Leitfähigkeits-Messungim Hintergrund
Unsere Kompetenz im Feld

Condumax CLS15D, Indumax CLS50D und Memosens CLS82D sind digitale Sensoren für die Leitfähigkeitsmessung, die auch in explosionsgefährdeten Bereichen zuverlässig und genau arbeiten. Die für geringen Wartungsaufwand und lange Lebensdauer ausgelegten Sensoren sind korrosions- und feuchtigkeitsbeständig. Sie verwenden die digitale Memosens-Sensortechnologie, was bedeutet, dass die Sensoren nicht nur Messdaten speichern, sondern auch Informationen über ihren Zustand aufzeichnen und so die vorausschauende Wartung erleichtern. Memosens erlaubt ferner die Kalibrierung im Labor.

  • Ausgezeichnete Wiederholbarkeit zur genauen Abbildung von Prozessen

  • Der Messbereich kann genau auf die Bedürfnisse der Anlage eingestellt werden

  • Sparen Sie Kosten, indem Sie die Wartung mit Heartbeat Technology planen

Zuverlässige pH-Messung in Kühltürmen

Um Ihre Kühltürme zu schützen, muss der pH-Wert des Kühlwassers kontrolliert werden, da Sie ansonsten Rost und Korrosion riskieren. Dieses Problem kann gelöst werden, indem der pH-Wert mit einer Säure- bzw. Laugenkontrolle auf dem Korrosionsminimum der Anlage gehalten wird. Jedoch wird das Kühlturmwasser zerstäubt und dringt in alle Verbindungsstellen mit konventioneller Verdrahtung ein, sogar in die Verbindungen kritischer Sensoren, und verursacht so allmähliche Veränderungen der Messwerte.

Zuverlässige pH-Messung in Kühltürmen
Unsere Kompetenz im Feld

Beim Memosens Sensor stellt all dies kein Problem mehr dar, da er keine Metallteile enthält und vollständig wasserdicht ist. Er arbeitet 100 % zuverlässig und seine digitale Datenübertragung erfolgt über einen induktiven, korrosionsfreien Bajonettverschluss. Die Installation des Sensors ist einfach und reicht von einer Eintaucharmatur im Kühlturmsumpf bis hin zu Durchflussarmaturen in glasfaserverstärkten Kunststoffrohren.

  • Vermeiden Sie die Auswirkungen von Feuchtigkeit, Korrosion und Salzbrücken dank berührungsloser digitaler Datenübertragung

  • 100 % zuverlässig: digitale Datenübertragung über induktiven, korrosionsfreien Bajonettverschluss, garantierte EMV-Sicherheit

  • Planen Sie Wartungsarbeiten mit vorkalibrierten Plug & Play-Sensoren, die auch von nicht-spezialisiertem Personal ausgetauscht werden können

Genaue, wartungsfreie Messung der Wasserzufuhr

Wenn zusätzliches Wasser im Kühlsystem des Kraftwerks oder als Speisewasser im Dampfkreislauf erforderlich ist, benötigen Sie ein zuverlässiges Durchflussmessgerät, das für alle Arten von Wasserquellen geeignet ist – Wasser aus Flüssen, Brunnen, dem Meer oder von einer andere Stelle im Kraftwerk. Das Durchflussmessgerät muss einfach reinigbar sein, damit es langfristig genaue Messungen vornehmen und große Wassermengen mit unterschiedlichsten Verunreinigungen messen kann.

Pumpstation mit magnetisch-induktivem Durchflussmessgerät für die Wasseraufbereitung
Unsere Kompetenz im Feld

Das kompakte magnetisch-induktive Durchflussmessgerät Proline Promag ist speziell für den Rohwassereinsatz konzipiert und in Größen von 0,08 Zoll bis 90 Zoll (2 mm bis 2400 mm) erhältlich. Das anwenderfreundliche Gerät ist leicht einzustellen und zu bedienen, verfügt über Impuls-, Analog- und Relaisausgänge, ist wartungsfrei und funktioniert zuverlässig in Hauptdurchflussleitungen.

  • Ferninbetriebnahme und einfache Verifikation mittels Heartbeat Technology – das Gerät muss nicht aus der Leitung ausgebaut werden

  • Automatischer Elektrodenreinigungsschaltkreis verhindert Ablagerungen an den Elektroden

  • Mit Promag W 0xDN Messung ohne Ein- und Auslaufstrecken oder Druckabfall in der Leitung

  • Ultraschall-Clamp-On-Versionen erhältlich: Installation ohne Prozessunterbrechung

Wiederverwendung von Prozesswasser zur Senkung von Verbrauch und Kosten

Wasser kann knapp sein oder muss zum Kraftwerk transportiert werden, und die Abwasserentsorgung ist eine weitere kostspielige Aufgabe. Die beste Methode, die Kosten Ihrer Anlage zu senken und ihre Umweltverträglichkeit zu verbessern, ist die Aufbereitung von Abwasser und dessen Wiederverwendung als Kühl-, Prozess- oder Kesselspeisewasser. Dabei muss sichergestellt werden, dass nur hochwertig aufbereitetes Wasser in Ihre Energieerzeugungsprozesse zurückgeführt wird. Daher müssen Sie absolutes Vertrauen in die Genauigkeit Ihrer Überwachungs- und Messgeräte haben.

Wasseraufbereitungsanlage Prozesswasser
Unsere Kompetenz im Feld

Sie können volles Vertrauen in unser Angebot an Liquiline Messumformern, Analysatoren und Probenehmern haben, da diese Geräte vollautomatisch betrieben werden können, sich mittels Heartbeat Technology selbst überwachen und einfach zu warten sind. Unser Produktportfolio mit digitaler Memosens Technologie eignet sich zur Überwachung und Analyse aller Wasseraufbereitungsstufen, sodass Sie die Umweltauswirkungen und den CO2-Ausstoß Ihres Kraftwerks reduzieren und zu einem kohlenstoffarmen ökologischen Wachstum beitragen können.

  • Die Memosens/Liquiline Plattform kann alle Qualitätsparameterwerte mit Memobase speichern und bietet so eine digitale Rückführbarkeit zum Nachweis der Umweltverträglichkeit

  • Alle Sensoren verwenden dieselbe Memosens/Liquiline Plattform, wodurch die Gesamtinvestitionskosten gesenkt werden

  • Die Memosens/Liquiline Plattform verwendet eine einheitliche anwenderfreundliche Anzeige- und Bedienoberfläche und identische Ersatzteile, sodass sich alle Geräte einfach und nahezu gleich bedienen lassen

Der Wasserzyklus in Kraftwerken

Prozessabbild, das die Wasserversorgung und die Aufbereitung von industriellem Prozesswasser für die Stromerzeugung zeigt ©Endress+Hauser

Wasser unterschiedlichen Ursprungs muss unterschiedlich behandelt werden, um die richtige Qualität zu erhalten.

Prozessabbild, das die Aufbereitung von industriellem Abwasser für die Stromerzeugung zeigt ©Endress+Hauser

Die Aufbereitung industriellen Abwassers erfordert je nach der Verunreinigung des Wassers unterschiedliche Schritte.

Vorteile

Dank unserer umfangreichen Erfahrung u. a. in der Energie- und der Wasserwirtschaft sind wir Experten in der Wasseraufbereitung für die Stromerzeugung. Vom Prozesswasser bis zum Abwasser: Endress+Hauser bietet ein breites Portfolio an Messgeräten und maßgeschneiderten Lösungen zur Überwachung der Wasserchemie in Ihrem Kraftwerk. Mit innovativen Sensortechnologien wie Memosens können Sie Ihre Prozesse noch zuverlässiger überwachen und dabei Zeit und Kosten sparen.

  • >65

    Jahre Erfahrung in der industriellen Verfahrenstechnik

  • >8.000

    Patente und Patentanmeldungen

  • 40 %

    längere Lebensdauer der digitalen Memosens Sensoren

Blättern Sie durch unser Portfolio!

Ähnliche Geschichten

Weitere Industrien