Instandhaltungsplan amortisiert sich innerhalb von sechs Monaten

Biodieselanlage von Louis Dreyfus reduziert Instandhaltungskosten

Instrumentierung und Wartungsanalyse führen zu gesenkten Wartungskosten und einem schnellen ROI.

Biodieselanlage von Louis Dreyfus Commodities Claypool, Indiana/USA Louis Dreyfus Commodities

Ergebnisse

  • Beträchtliche Senkung der jährlichen Wartungsausgaben

  • Verbesserte Anlageneffizienz, da reaktive Wartungsmaßnahmen durch proaktive Maßnahmen ersetzt wurden

  • Entwicklung eines Plans für die vorausschauende/vorbeugende Wartung

  • Anlegen eines Ersatzteilbestands für kritische Messgeräte

Herausforderung

Für die Budgetplanung wünschte sich der Leiter der Anlage Aufschluss über die Wartungsmaßnahmen:

  • Es waren weder Ressourcen noch Zeit vorhanden, um ein effektives Wartungsprogramm für die Steuerungen einzurichten

  • Die Prozesseffizienz litt unter der reaktiven Wartung der Messgeräte

Unsere Lösung

Endress+Hauser führte eine Installed Base Analysis durch, bei der die Anlage geprüft, die Situation analysiert und Empfehlungen ausgesprochen wurden.

Anschließend erarbeitete Endress+Hauser einen Wartungsplan, errichtete ein webbasiertes Asset-Informationssystem, schulte das Personal des Kunden und stellte alle für die Umsetzung des Plans benötigten Ressourcen zur Verfügung.

Die wichtigsten Schritte des Projekts

  • Datenerfassung in der Anlage

  • Kompilation der Informationen und Definition von kritischen Instrumenten

  • Erstellung des Wartungsplans

  • Bereitstellung von Schulungen

Kontinuierliche Verbesserung und finanzielle Vorteile

Die jährlichen Wartungsausgaben gingen seit der Umsetzung des Programms deutlich zurück. Für die Budgetplanung wollte der Leiter der Anlage den Wartungsbedarf genau kennen, aber in der Anlage waren weder die Ressourcen noch die Zeit verfügbar, um einen effektiven Wartungssteuerungsplan aufzustellen. Endress+Hauser verfügte über die Erfahrung für diese Aufgabe. Für die Anlagenwartung wurden nicht alle Messgeräteinformationen berücksichtigt, bei der Analyse wurden jedoch 507 Geräte mit wichtigen wartungsrelevanten Informationen identifiziert.

Prozesseffizienz, auf ein Minimum reduzierte Ausfallzeit

Wenn zuvor ein Messgerät für die reaktive Wartung außer Betrieb genommen werden musste, verkürzte dies die verfügbare Betriebszeit. Der nach dem Audit erstellte Wartungsplan half dem Kunden, Wartungsmaßnahmen vorherzusehen und wichtige Messgeräte besser zu überwachen. Der Plan führte zu einer planmäßigen Wartung mit einer besseren Planbarkeit der Kosten. Da Kritikalitätsstufen festgelegt wurden, erfuhr der Kunde, für welche Teile er einen Bestand vorhalten muss, um die Ausfallzeiten der Anlage zu verkürzen.