Die Endress+Hauser Gruppe

Medienzentrum

Events

Ihre Karriere bei Endress+Hauser

Unser Support: stets in Ihrer Nähe

Online Shop

Geben Sie Ihr persönliches Login ein, um den Online Shop aufzurufen und Ihre Bestellung jederzeit zu erfassen. Zusätzlich können Sie auch Produktpreise und Lieferzeiten abfragen oder ein Angebot anfordern.

Online Shop

E-direct Shop

Wirtschaftlich und direkt! Dafür steht E-direct, das vorkonfigurierte Produktportfolio mit einfachen Produkten in hoher Qualität zum kleinen Preis.

E-direct Shop
Levelflex geführtes Radar

Geführte Radarmesstechnik zur Füllstandmessung

Kontinuierliche Füllstandmessung in Flüssigkeiten und Feststoffen mit geführtem Radar-Sensor

Die Füllstandmessung mit geführter Radarmesstechnik passt perfekt in eine Vielzahl von Anwendungen in allen Industrien: sei es in einfachen Lagertanks, in korrosiven oder aggressiven Medien sowie in Applikationen mit rauen Umgebungsbedingungen. Geführte Radarmesstechnik mit dem Levelflex Sensor spart Zeit und Kosten durch die einfache Inbetriebnahme und den sicheren Betrieb. Sehen Sie sich das breite Sortiment an Levelflex Messgeräten für geführte Radarapplikationen an und klicken Sie auf den Button weiter unten.

Die Füllstandmessung mit geführten Radarimpulsen ist bestens für den Einsatz in Flüssigkeiten und Feststoffen geeignet. Durch die sichere Führung der reflektierten Wellen spielt die Oberflächenbeschaffenheit des Mediums eine untergeordnete Rolle. Die zuverlässige Messung ist selbst bei turbulenten Flüssigkeitsoberflächen oder Schaumbildung gewährleistet. Eben so wenig beeinflussen unterschiedliche Schüttkegel oder Abzugstrichter, wie sie bei Schüttgütern vorkommen, die Messung. Zudem ist die geführte Radarmesstechnik die erste Wahl bei der Trennschichtmessung.

  • Messprinzip geführtes Radar nach dem Laufzeitmessverfahren

Geführte Radarmesstechnik: Messprinzip

Der Levelflex arbeitet mit hochfrequenten Radarimpulsen, die entlang einer Sonde geführt werden. Beim Auftreffen der Impulse auf die Medienoberfläche verändert sich der Wellenwiderstand und ein Teil des Sendeimpulses wird aufgrund der Änderung des Dk-Wertes reflektiert. Die vom Gerät gemessene und ausgewertete Zeitdauer zwischen dem Senden und dem Empfangen des reflektierten Impulses ist ein direktes Maß für die Distanz zwischen Prozesseinkopplung und der Medienoberfläche.

Vorteile

  • Zuverlässige Messung: Unabhängig von der Oberfläche des Mediums und Tankeinbauten

  • Zusätzliche Messsicherheit durch Sonden-End-Erkennung

  • Sichere Messung auch während Befüllvorgängen

Kontakt

Endress+Hauser GmbH
Lehnergasse 4 1230 Wien , Österreich
Tel.: +43 (0)1 880 56 0
Fax: +43 (0)1 880 56 335
E-Mail senden www.at.endress.com
Online-Tools zu Produktinformationen

Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie diese Seite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie hier mehr Schließen