Die Endress+Hauser Gruppe

Medienzentrum

Events

Ihre Karriere bei Endress+Hauser

Unser Support: stets in Ihrer Nähe

Online Shop

Geben Sie Ihr persönliches Login ein, um den Online Shop aufzurufen und Ihre Bestellung jederzeit zu erfassen. Zusätzlich können Sie auch Produktpreise und Lieferzeiten abfragen oder ein Angebot anfordern.

Online Shop

E-direct Shop

Wirtschaftlich und direkt! Dafür steht E-direct, das vorkonfigurierte Produktportfolio mit einfachen Produkten in hoher Qualität zum kleinen Preis.

E-direct Shop

Erweiterte Verfügbarkeit der Produktion

Centauri Technologies LP minimierte den Wartungsaufwand und die Kosten

Centauri hat sich auf kundenspezifische Batch-Reaktor-Prozesse spezialisiert. Die Flexibilität des Unternehmens lässt sich an hohen Batch-Zyklen und häufigen Medienwechseln ablesen. Die Dauer eines Batch-Laufs liegt zwischen Tagen und Monaten. Zwischen den Batches muss der Reaktorbehälter gereinigt werden, um eine Verunreinigung und daraus folgende Sicherheitsrisiken zu vermeiden. Für Wartungsarbeiten ist eine vollständige Reinigung nötig. Die Messungen von bestimmten Chemikalien mit Kapillarsystemen funktionierte oft nicht richtig, was zu Steuerungsproblemen führte.

  • Destillationskolonne von Centauri Technologies LP ©CentauriTechnologyLP

Ergebnisse

  • Bessere Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit des Prozesses durch das Ausschalten von Temperatureinflüssen auf die Messungen

  • Äußerst niedrige Gesamtbetriebskosten (TCO) dank verkürzter Installationszeit, geringerem Wartungsaufwand und einem geringerem Bedarf an Ersatzteilen

  • Die Produktionsleistung ist dank der verbesserten Prozesssteuerung gestiegen

  • Centauri Technologies LP - founded in 1996 - is a privately held chemical producer for third parties (tolling business). With batch reactor capabilities to 8,500 gallons, Centauri features flexible, multipurpose continuous production and conventional catalytic batch slurry autoclaves.

  • Don Vanderslice von Centauri Technologies LP.
    “In 10 Minuten installiert – nur angeflanscht und verdrahtet - und schon waren alle meine Probleme gelöst."

    Don Vanderslice

    Operations Manager, Centauri Technologies LP

Herausforderung für den Kunden

Schwankende Umgebungstemperaturen gefährdeten die Zuverlässigkeit der Messungen. Die Ölfüllung in den Kapillaren dehnte sich aus und sorgte unabhängig von einer etwaigen Füllstandänderung in der Destillationskolonne für einen Anstieg des Ausgangssignals. Ferner waren die Kapillaren durch mechanische und thermische Belastung jeweils nach 4 bis 6 Monaten unbrauchbar. Dies führte nicht nur zu einer unzuverlässigen Prozesssteuerung, sondern wegen der alle 4 bis 6 Monate erforderlichen Wartungsarbeiten zum Austauschen des gesamten Kapillarsystems auch zu mindestens einem Tag Produktionsausfall.

Unsere Lösung

  • Deltabar FMD72 elektronische Differenzdrucklösung mit Metallzellen ersetzten das mangelhafte Kapillarsystem

  • Füllstandsberechnung anhand zweier Werte der Sensormodule im Messumformer

Details der Lösung

Wegen der genannten Probleme entschied man sich bei Centauri für das elektronische Differenzdruckmessgerät Deltabar FMD72, mit dem alle bei herkömmlichen Differenzdruckmessungen mit Kapillaren auftretenden typischen Probleme der Vergangenheit angehören. Seit der Installation waren noch keine Wartungsarbeiten erforderlich, da die Zuverlässigkeit des Systems außergewöhnlich hoch ist. Anders als bei den Kapillarsystemen ist Centauri auch mit dem modularen Konzept höchst zufrieden, da im Bedarfsfall einzelne Sensorteile oder elektronische Bauteile ausgetauscht werden können.

Erweitere Kapazität der Produktion

Dank des Wegfalls der Produktionsstillstände für die Kapillarenwartung hat Centauri die Kapazität seiner Produktion um jährlich drei Tage gesteigert, was Kosteneinsparungen in Höhe von mehreren tausend US-Dollar nach sich zieht.

Dank dieser positiven Erfahrungen möchte Don Vanderslice, der Operations Manager bei Centauri Technologies LP, die Verwendung jeglicher Kapillarsysteme bei derartigen Anwendungen in Zukunft vermeiden und wird sich jederzeit wieder für den elektronischen Differenzdruckmesser Deltabar FMD72 entscheiden.

Anwendungsbereich

Füllstandmessung in einer Destillationskolonne

  • Höhe : 7 Meter

  • Druck: 1 bis 1,5 bar

  • Prozesstemperatur: Umgebungstemperatur zwischen 5 und 55 °C

Kontakt

Endress+Hauser GmbH
Lehnergasse 4 1230 Wien , Österreich
Tel.: +43 (0)1 880 56 0
Fax: +43 (0)1 880 56 335
E-Mail senden www.at.endress.com

Ähnliche Themen

Online-Tools

Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie diese Seite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie hier mehr Schließen