Die Endress+Hauser Gruppe

Medienzentrum

Events

Ihre Karriere bei Endress+Hauser

Unser Support: stets in Ihrer Nähe

Online Shop

Geben Sie Ihr persönliches Login ein, um den Online Shop aufzurufen und Ihre Bestellung jederzeit zu erfassen. Zusätzlich können Sie auch Produktpreise und Lieferzeiten abfragen oder ein Angebot anfordern.

Online Shop

E-direct Shop

Wirtschaftlich und direkt! Dafür steht E-direct, das vorkonfigurierte Produktportfolio mit einfachen Produkten in hoher Qualität zum kleinen Preis.

E-direct Shop

Optimieren der Konzentratorgesamtleistung

Verbessern Sie die Unterlaufbedingungen mittels detaillierter Überwachung der Feststoffkonzentration

Bei der Eindickung setzen sich die suspendierten Partikel einer Flüssigkeit durch die Schwerkraft ab. Nach der Aufgabe des Mineralschlamms über die zentrale Zuführung setzen sich die Feststoffe am Boden ab. Das Flockungsmittel wird in Abhängigkeit der Bettmasse dosiert, um die Agglomeration zu erleichtern und eine Absetzgeschwindigkeit beizubehalten, die höher ist als die Geschwindigkeit der aufwärts strömenden Flüssigkeit. Die geklärte Flüssigkeit läuft an der Tankoberseite über und die abgesetzten Feststoffe (Unterlauf) werden am flachen Konusboden mit einem rotierenden Rechen entfernt.

Höhere Anlagensicherheit und Energieeffizienz

Die vorhandene Bettmasse wird durch eine Druckmessung im Konus oder Tankauslass bestimmt. Ihr Wert steuert die Drehzahl der Unterlaufpumpe. Für diese Messung eignet sich am besten ein Drucksensor mit Keramikmembran, da die Feststoffpartikelmasse in der Regel stark abrasiv ist. Bei der Messung werden der Druck des Schlamms und der vorhandenen Flüssigkeitssäule ermittelt.

Bevorzugte Instrumentierung

  • Cerabar S PMC71 Druckmessgerät mit abriebfester Keramikmembran

  • Wechselarmatur Nr. 71166841: Dank dieser speziellen Armatur mit Absperrventil kann der Drucksensor bei laufendem Betrieb des Eindickers ausgebaut werden, und es wird sichergestellt, dass das Drucksignal direkt im Schlamm erfasst wird

Vorteile der Messstelle

  • Hohe Abrieb- und Erosionsbeständigkeit dank Keramiksensor

  • Sensoren mit Metallmembranen müssen fünfmal öfter ausgetauscht werden als solche in Keramikausführung

  • Integrierter HistoROM-Speicherchip speichert und überträgt Daten zur Einrichtung der Messgeräte, gemessene Prozessdaten und sicherheitskritische Prozessdaten

  • Optionaler integrierter Überspannungsschutz schützt vor Spannungsspitzen und Blitzschlag

  • Detaillierter Überwachung der Feststoffkonzentration mit Cerabar M und Wechselarmatur. ©Endress+Hauser

Erfolgsstorys

Kontakt

Endress+Hauser GmbH
Lehnergasse 4 1230 Wien , Österreich
Tel.: +43 (0)1 880 56 0
Fax: +43 (0)1 880 56 335
E-Mail senden www.at.endress.com
Online-Tools

Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie diese Seite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie hier mehr Schließen